Registrierung | Passwort vergessen
News - Details
Informationen zur ausgewählten Nachricht.

Online-Gaming vor Gericht
13.04.2012 um 20:54 Uhr - Poison

Activision Blizzard

Online-Gaming vor Gericht

 

 

 

 

 

 

Activision hat's in diesen Tagen nicht leicht. Neben dem immer noch andauernden Rechtsstreit mit den Ex-Chefs von Infinity Ward - Jason West & Vince Zampella - steht nun steht der nächste Ärger ins Haus: Die Firma Worlds Inc. hat den Publisher verklagt; angeblich verletzen World of Warcraft und Call of Duty das Patent Nummer 8.145.998, das die spielerische Interaktion in einer virtuellen Welt ermöglicht.

Sollte die Klage Erfolg haben, wird es nicht nur sehr teuer für Activision Blizzard, es könnte sogar das Aus für das Online-Gaming drohen. Grundlage für die Klage ist ein Patent, welches "Benutzern die Möglichkeit gibt, in einer virtuellen Umgebung miteinander zu interagieren." Letztendlich würden also nicht nur Call of Duty und World of Warcraft Titel dagegen verstoßen, sondern alle Spiele die diese patentierte Technik verwenden.

Worlds Inc. fordert zur Wiedergutmachung Ausgleichungszahlungen von Activision Blizzard. Thom Kidrin, CEO von Worlds Inc., rechtfertigt die Klage folgendermaßen:

 


Zitat

Die von Worlds Inc. entwickelten Technologien haben das Wachstum der Videospiel-Branche mit ermöglicht. Da unsere patentierten Technologien ihren Teil dazu beigetragen haben finden wir es gerechtfertigt, Kompensationen fordern zu dürfen.

 

Die Chancen stehen für Worlds Inc. nicht schlecht, es ist schließlich nicht das erste Mal, dass Worlds Inc. dank einer Anklage auf sich aufmerksam macht: Bereits 2008 hatte das Unternehmen das Entwicklerstudio NCSoft wegen einer Verletzung des selben Patents im Spiel "City of Heroes" verklagt. Damals wurde die Anklage 2 Jahre später aufgrund einer außergerichtlichen Einigung beider Konzerne fallen gelassen.

Das "Ende der Online-Spiele" heraufzubeschwören, mag aufgrund dieser Anklage vorschnell wirken - Fakt ist aber, dass sämtliche Entwickler und Publisher von Online-Games massive Probleme bekommen werden, wenn Worlds Inc. seinen Anspruch vor Gericht durchsetzt. Das könnte sich nicht nur negativ auf deren Geldbeutel auswirken, sondern auch auf uns Spieler, die indirekt unter diesen teuren Rechtsstreitigkeiten leiden werden. Wenn die Methoden von Worlds Inc. Präzedenzfälle schaffen, könnte es mit der heute gewohnten virtuellen Vernetzung von Gamern schnell vorbei sein.

Für uns bleibt es zu hoffen, dass dieser Patent-Irrsinn letztendlich von den Gerichten gestoppt und dem Ganzen ein für alle Mal ein Riegel vorgeschoben wird.

Link: CallofDutySeries

Bitte Login benutzen, um Kommentare zu schreiben.