Registrierung | Passwort vergessen
News - Details
Informationen zur ausgewählten Nachricht.

PC: Cheater melden? Gerne, aber wie!?
05.03.2012 um 13:10 Uhr - Poison

Call of Duty: Modern Warfare 3

PC: Cheater melden? Gerne, aber wie!?

 

 

 

 

 

 

Nachdem in Modern Warfare 2 die Pest der Cheater den Status unerträglich erhielt, entwickelte Studio Treyarch für Call of Duty: Black Ops ein neues System, das parallel zu den bisher bekannten Anticheat-Tools arbeitet und dem Entwickler erlaubt, eigenständig Bans und TempBans zu verteilen. Dies wurde für alle Plattformen umgesetzt und ist bei den Spielern sehr beliebt, da ein Report bei Steam oder Beschwerden bei Xbox Live bzw. PSN eher wenig Resonanz zeigen.

Auch Infinity Ward führte bei Modern Warfare 3 dieses System ein, doch zur Verwunderung der PC Spieler gibt es hier diese Melde-Funktion nicht wirklich. Strenggenommen ist sie zwar vorhanden, ist jedoch nur in einer Party verfügbar, die man vor dem Betreten des IW.net mit Freunden bildet. Und die wird man wohl eher weniger melden wollen. Mitspieler in den Lobbies kan man zwar - zum Glück - muten, eine Report-Funktion sucht man jedoch vergeblich. Bowlings Aufforderungen Cheater über das Ingame-System zu melden, wurden so zum blanken Hohn für alle PC-Spieler.

Die zahlreichen Beschwerden sind bislang ungehört verhallt, doch jetzt scheint sich was zu tun. Der offizielle Twitter-Account von Infinity Ward hat sich erbarmt und angeboten, Meldungen alternativ über Twitter entgegen zu nehmen. Hierfür muss der Spieler ein Video machen und es zusammen mit dem Steamprofil des Betrügers an den Twitter Account (@infinityward) des Studios schicken:

 

 

 

 

 

 

 

 

Es ist auf der einen Seite zwar schön, dass man sich nun auf diesem Wege um die Cheater auf dem PC kümmern will, auf der anderen Seite bleibt fraglich, warum man nicht schlicht die Meldefunktion da eingebaut hat, wo man sie auch gebrauchen kann. Nicht jeder Spieler hat Lust darauf, neben den IW.net-spezifischen Laggs auch noch permanent Videos mitlaufen zu lassen oder besitzt einen PC, der dazu fähig ist. Noch dazu müsste man sich erst einen Twitter-Account registrieren, um das Ganze überhaupt melden zu können. Wie schnell ein Report auf Twitter dann bearbeitet wird ist sowieso fraglich, immerhin dürfte der Account täglich mit tausenden Beschwerden von Fans zugespammt werden.

Mittlerweile tweetet der IW-Account fleissig all die Banns, die mit Hilfe solcher Beweise angeblich durchgeführt worden sind. Ob hier tatsächlich etwas geschieht oder nur ein wenig Kundenpflege betrieben wird, lässt sich nicht feststellen.

Link: CallofDutySeries

Bitte Login benutzen, um Kommentare zu schreiben.