Registrierung | Passwort vergessen
News - Details
Informationen zur ausgewählten Nachricht.

Ein Blick auf Liberation und Piazza
28.01.2012 um 18:26 Uhr - Poison

Call of Duty: Modern Warfare 3

Ein Blick auf Liberation und Piazza

 

 

 

 

 

 

Seit ein paar Tagen sind die ersten neuen Maps auf der Xbox 360 über Call of Duty Elite verfügbar. Wir haben uns auf Liberation und Piazza umgeschaut und berichten euch von unseren ersten Eindrücken. Ungeachtet dessen, dass der Unmut über die derzeitige DLC-Politik von Activision groß ist, möchten wir euch die Struktur und das Gameplay der beiden neuen Maps näherbringen. Dazu haben wir uns auf der Xbox 360 ausgetobt.

Liberation

Die herbstliche Map mitten in New York ist, wie unschwer zu erkennen, endlich auf Schusswechsel mit hoher Distanz ausgelegt. Die Map hat bis auf eine Brücke und eine Ruine nur eine Ebene, dafür ist diese aber ziemlich hügelig aufgebaut. Wie auf anderen Modern Warfare 3-Maps auch stehen viele Gegenstände in der Gegend herum, die vom Spielgeschehen ablenken können und als Deckung bestens geeignet sind. Wenn man sich die Map aus der Luft anschaut, fällt auf, dass eine Menge Bäume die Sicht verdecken und eine Art optische Blockade ist. Immerhin haben wir tatsächlich vermehrt Gegner und auch Teammates mit leichten Maschinengewehren gesehen. Auch die Geschütze, über die man die Kontrolle übernehmen kann, werden viel benutzt. Man sollte sich die Map also gut einprägen und sich Laufwege erschließen, die nicht an der Sentry Gun vorbeiführen.

Anders als auf Wasteland aus dem Vorgänger Modern Warfare 2 kann man auf Liberation trotz der Weitläufigkeit flankiert werden und natürlich selbst flankieren. Scharfschützen müssen also immer noch auf die Seiten aufpassen, wenn sie sich einen Überblick verschaffen. Das Stichwort ist hier Teamplay. Scharfschützen sollten sich darauf verlassen können, dass die gefährlichen Flanken durch Teammates abgedeckt sind. Perfekt für sie wären in diesem Fall das tragbare Radar, die S-Mine oder Claymores sowie Thermal- und/oder Schalldämpfer-Aufsätze, dazu auf jeden Fall Meisterschütze. So sind sie gut abgesichert. Seid ihr eher der Sturmtyp, dann legt euch trotzdem Attentäter und vor allem Lagebericht zu, denn dann könnt ihr diese Scharfschützen ausfindig machen. In dem Fall sind Scharfschützen auf ihre Kumpels angewiesen. Allgemein gilt vor allem auf Liberation die Devise Teamwork! Lauft nicht kopflos in die Mitte der Map, sondern arbeitet euch langsam aber sicher vor. Auch der "Improve"-Aspekt von Elite kann euch eine Hilfe sein, dort findet ihr auch zu den neuen Maps Tipps und gute Laufwege.

Piazza

Die neue Italienmap erinnert vom Setting her an Favela, ist aber anders aufgebaut. Uns hat die Map an ein Miniformat der Black Ops-Karte Hazard erinnert. Es fehlt nur die weite Flur für die Scharfschützen. Die Schlachten auf dem Platz finden auf zwei Ebenen statt. Achten solltet ihr vor allem auf Beschuss von oben, denn es gibt hier einige Treppen. Die Map ist wie immer vollgestellt mit einer Menge Müll und schicken Karossen – einerseits gute Deckungsmöglichkeiten, andererseits eben deshalb verdammt gefährlich.

Der Lieblingsausdruck Robert Bowlings, "Close Quarter Combat", beschreibt diese Karte sehr gut. Umso wichtiger ist es in diesem verwinkelten Dörfchen, auf eure Teammates zu achten und nicht gedankenlos in die Kugeln eurer Gegner zu stürmen. Piazza ist, wie viele andere Maps in Modern Warfare 3 auch, sehr verwinkelt. Wichtig sind da nicht nur Kenntnis über die Laufwege und geübte Blicke, sondern auch Teamwork. Gerade in objektbasierten Spielmodi muss man hier höllisch aufpassen, nicht aus einer dunklen Ecke erschossen zu werden. Vor dem Stürmen also machen sich Blendgranaten oder Rauchgranaten bezahlt. Gegen Camper helfen zudem Lagebericht oder Meisterschütze.

Für beide Maps gilt also vor allem: Ladet ein paar Freunde ein, sprecht euch ab und lasst euch nicht von überstarken Waffen und unfairen Spielweisen unterkriegen. Mit Teamwork und taktischem Vorgehen bekommt man deutlich mehr auf die Reihe, unabhängig vom Spielmodus. Schiebt einen Misserfolg nicht auf Gameplay, Maps, Balancing und was es sonst noch so zu meckern gibt. Denn die Maps haben es nicht verdient, verpönt zu werden, wenn der Spielverderber die Spieler sind.

So ganz am Rande: Spart euch bitte unnötige Hasstiraden und Wutausbrüche gegen Activision, die Entwickler, Elite und die DLC-Politik. Posts solcher Art werden gelöscht. Danke!

Hier noch ein paar eigene visuelle Eindrücke von Piazza und Liberation. Danke an dieser Stelle an den Forumuser Steven1984 a.k.a. IceShot84 und Slania600 für ihre Hilfe beim Posieren für einige Screenshots!

 

 

(zum Vergrößern auf das jeweilige Bild klicken)

Piazza ist eher klein und verwinkelt. Mit Teamwork kommt man hier weiter!

Unterstützt eure Kollegen, fegt gegnerisches Gesindel vom Himmel!

Wenn ihr im Team auf alle Ecken achtet und euch Deckung gebt, lässt sich auch eine Bombe entschärfen.

Stürmen im Team. Teilt euch am besten die Aufgaben.

Auch auf Liberation gilt: Lauft (oder in diesem Fall versteckt euch) als Squad, nicht als Einzelkämpfer.

Die vielen Bäume sorgen dafür, dass man trotz Weitläufigkeit nicht alles gleichzeitig im Blick hat.

Als eingespieltes Team habt ihr in jedem Modus bessere Chancen, zu gewinnen. Nutzt die Möglichkeiten, die euch gegeben sind! Es gibt nicht die perfekte Klasse!

Feuerschutz: Mit den Sentrys auf Liberation könnt ihr in eine Richtung Dauerfeuer abgeben und die Aufmerksamkeit der Gegner von euren flankierenden Kollegen auf euch lenken.

Passt ihr dabei aber nicht auf, werdet ihr hier leicht selbst flankiert. S-Minen, tragbare Radare und so weiter helfen euch dabei.

Nach getaner Arbeit gönnt ihr euch dann mit eurem Team (und bei Waffenstillstand auch mit den Gegnern) ein paar leckere Hotdogs! Guten Appetit!

 

 

 

Wir wünschen euch viel Spaß auf den neuen Karten Liberation und Piazza! Und für diejenigen unter euch, die noch nicht in den Genuss kommen: Wartet die nächsten DLCs ab, schaut euch die beiden neuen Maps bei Freunden an und entscheidet dann ganz für euch allein, ob ihr sie braucht oder nicht.

Link: CallofDutySeries

Kommentare: 1
Seite [1]
SectoR

16.05.2015

Ort: -
Beiträge: 150
# 1 - 29.01.2012 um 00:13 Uhr

da bin ich ja mal gespannt

Bitte Login benutzen, um Kommentare zu schreiben.