Registrierung | Passwort vergessen
News - Details
Informationen zur ausgewählten Nachricht.

OneofSwords klärt auf: Warum die Xbox-User bevorzugt werden
28.01.2012 um 18:01 Uhr - Poison

Call of Duty: Modern Warfare 3

OneofSwords klärt auf: Warum die Xbox-User bevorzugt werden

 

 

 

 

 

 

Das Elite Premium Abo ist für Xbox360 und Playstation 3 erhältlich. Beide Konsolen zahlen 50 Teuros für das exklusive Privileg, alle Zusatzinhalte als Erstes anzocken zu dürfen. Doch nun da der erste DLC von 20 nebst einem "Termin-Kalender" für die kommenden Releases veröffentlicht wurd, dürfte auch dem letzten PS3-Zocker klar sein: "Alle Premium-Abonnenten sind gleich, aber manche sind gleicher". Obwohl sie genau wie die Xbox360 Spieler ein und denselben Preis bezahlt haben, erhalten sie die neuen Karten und andere Inhalte erst später. Wann genau, steht noch nicht einmal fest! Warum das so ist, versucht der Activision Blogger Dan 'OneofSwords' Amrich zu erklären.

Bereits seit Call of Duty Modern Warfare 2 werden bei anstehenden Call of Duty Mappacks zunächst die XBoxuser bedient, frühestens einen Monat später folgten die Inhalte für PC und PS3. Ebenso war es bei Black Ops und genauso wird es auch bei Modern Warfare 3 laufen. Grund dafür ist ein Vertrag, der 2010 auf der E3 zwischen Activision und Microsoft abgeschlossen bzw. verlängert wurde. Die Inhalte des Vertrages sind aktuell der Grund für Unverständnis und Unmut innerhalb der Call of Duty Community, denn sie besagen, dass bis Ende 2012 die Xbox alle DLCs früher als die anderen Plattformen erhalten wird. Und genauso verhält es sich auch mit dem "DLC Calendar" (wir berichteten): Als erstes werden die User versorgt, die einen Xbox Live und einen Call of Duty: Elite Premiumaccount besitzen. Danach folgen die PS3 Elite Premium Nutzer vor den "normalen" Xbox360 Konsoleros, die aber wiederum noch vor den PS3'lern ohne Elite Premium den neuen Content erhalten. Und die PC'ler folgen irgendwann später.

Eigentlich ist es logisch, dass alles beim Alten bleibt. Dennoch gingen sehr viele Gamer davon aus, dass Elite Premium über dem Exklusivvertrag von Microsoft und Activision steht, was sich jedoch als Trugschluss herausgestellt hat. Durch den Elite Premiumservice bekommt man lediglich die DLCs früher und günstiger als alle nicht Abonnenten. Die Tatsache, dass die Xbox Zusatzinhalte zuerst bekommt wird dadurch aber keineswegs geändert, die Wartezeit für nicht Abonnenten aber immens verlängert, weil Verträge und Reihenfolgen eingehalten werden müssen. Da können auch die Entwicklerstudios nichts für, sie haben die Verträge nämlich nicht gemacht.

Ob der Vertrag verlängert wird steht noch nicht fest, aber sowohl Microsoft als auch Activision dürften ein großes Interesse an einer Fortsetzung haben, schließlich ist Call of Duty das meistgespielte Spiel auf der XBox und wird wohl auch die nächsten Jahre viel Geld in die Kassen spülen. Dennoch bleibt angesichts des mangelnden Informationsflusses in Richtung Kundschaft ein schaler Beigeschmack. Die Werbung im Vorfeld jedenfalls ließ diese kleine Nebensächlichkeit einfach aus und lockte zahlreiche PS3-Zocker zum Kauf der Hardened Edition, nur um sie dann ohne weitere Erklärung im Regen stehen zu lassen. Als Secundus inter Pares.

Link: CallofDutySeries

Bitte Login benutzen, um Kommentare zu schreiben.