Registrierung | Passwort vergessen
News - Details
Informationen zur ausgewählten Nachricht.

Vonderhaar: Overpowered? Gibt's nicht!
16.11.2012 um 13:05 Uhr - Poison

Call of Duty: Black Ops 2

Vonderhaar: Overpowered? Gibt's nicht!

 

 

 

 

 

 

Mit dem Erscheinen von jedem neuen Call of Duty-Ableger ist das Thema Balancing immer ein viel und heiß diskutiertes Thema. Während man kurz nach Release meist noch kein gravierend überstarkes Equipment identifizieren kann, ändert das sich aber schon nur wenige Wochen später und man findet die ersten Übeltäter, die einem das Spiel vermiesen wollen, sei es die UMP45 in Modern Warfare 2, die Ak-74u in Black Ops (1) oder die FMG Akimbo in Modern Warfare 3. Was wird uns Schreckliches in Black Ops II erwarten?

Laut Treyarchs Game Design Director David Vonderhaar Nichts! In Black Ops II werden permanent Daten aufgezeichnet und gesammelt, sodass Vonderhaar jederzeit Einsicht in die Zahlen hat und sehen kann, welche Waffe wie oft benutzt wird. Kritik zum Balancing kann er dadurch entweder annehmen, bestätigen und die Spielmechanik entsprechend anpassen, oder er kann die Beschwerden der Spieler direkt mit Gegenbeweisen abschmettern.

 


 

Zitat von »David Vonderhaar«

Es macht einen Unterschied wie eine Waffe auf Spieler wirkt und wie sie sich tatsächlich verhält. Ich weiß, dass folgendes passieren wird: Eine Millionen Leute werden mich auf Twitter anschreiben und behaupten (zum Beispiel): Die PDM 57 ist overpowered, was machst du Vonderhaar?" Was ich dann machen werde: Ich schau mir die Daten und Zahlen zu der Waffen an und antworte: "Weißt du was? Du bist einfach so gut damit. Hab Spaß, die Zahlen sagen nämlich, dass sie nicht overpowered ist.

 


 

Wenn eine Waffe tatsächlich zu stark sein sollte, wird Vonderhaar es früh genug sehen, um sie anzupassen. Mit den Zahlen und Fakten will er beweisen, dass die Beschwerden der Spieler meist auf emotionalen Reaktionen beruhen

 


 

Zitat von »David Vonderhaar«

Nur weil jemand sagt, eine Waffe sei zu stark, oder sie fühle sich zu stark an, oder derjenige smir einen Tweet schickt und mir sagt, dass er heute Abend 17 Mal von der SRM Shotgun getötet wurde und er jetzt wütend deswegen ist, heißt es noch lange nicht, dass die Waffe wirklich zu stark ist. Ich werde die Spieler mit Fakten zu dem Spiel erschlagen. "Dieses Ding ist overpowered." - "Nein, da liegst du falsch, ist es nämlich nicht". Ich werde die Spieler nicht anbrüllen, ich werde ihnen nur die Wahrheit sagen. Ich habe keinen Grund die Statistiken zu verbergen, ich lasse die Informationsbomben einfach auf sie los.

 


 

Zum Schluss nimmt Vonderhaar Stellung zu den vielen Anfragen auf Twitter und anderen sozialen Netzwerken. Man könne Twitter kein Videospiel designen lassen, er verstehe aber, warum so viele Fans den Kontakt mit ihm suchen.

 


 

Zitat von »David Vonderhaar«

Für sie mit ich der Beste, den man anschreiben kann. Jemand, der Entscheidungen treffen muss und direkten Einfluss auf die Spielmechanik hat ist natürlich interessanter als jemand, der gar keine Kontrolle darüber hat. Ich finde aber, dass es gut so ist, auch wenn das Ganze auf eine Neue Ebene der Verantwortung und möglicher Kopfschmerzen führt. Am Ende lohnt es sich trotzdem. Ich bin froh darüber und ich bin froh für sie, ehrlich!

 


 

Link: CallofDutySeries

Bitte Login benutzen, um Kommentare zu schreiben.