Registrierung | Passwort vergessen
News - Details
Informationen zur ausgewählten Nachricht.

Xifon beendet seine Projekte
21.07.2012 um 14:33 Uhr - Poison

Call of Duty: Modern Warfare 3

Xifon beendet seine Projekte

 

 

 

 

 

 

Es hätte so schön sein können: Community-Mitglied Xifon gab den PC-Spielern auf eigene Faust das Werkzeug in die Hand, welches ihnen von den Entwicklern von Anfang verwehrt wurde. Die Rede ist vom Reporting Tool für Modern Warfare 3, mit dem Cheater und Hacker gemeldet werden können - ein Standard in den Konsolen-Versionen, aber in der PC-Version nicht vorhanden. Zunächst zeigte sich der Entwickler hocherfreut über Xifons Hilfe und arbeitete eng mit dem Programmierer zusammen. Doch das hat jetzt ein Ende: Wie Xifon bekannt gibt, beendet er seine Call of Duty Projekte mit sofortiger Wirkung.

Schon seit Wochen funktionierte das Reporting Tool nicht mehr zuverlässig und wurde mehrfach deaktiviert. Auch jetzt ist die Funktion abgeschaltet, das Melden von Cheatern nicht möglich. Nun erklärte Xifon erstmals im offiziellen Steam-Forum, worin die Ursache dafür liegt. Darüber hinaus lässt er zwischen den Zeilen sehr offensichtlich seine Enttäuschung über die Nichtreaktion des Entwicklers spüren. Wir haben für euch die Übersetzung seiner Worte in seinem Steam-Thread:

 


 

Zitat von »tvdw (Xifon)«


Zitat von »Postaldude«

Ich habe nicht den ganzen Thread gelesen, aber hat IW etwas zu dem Problem gesagt, dass Cheater jedem oder bestimmten Leuten unendliche Munition und so Zeugs gibt und wie man das mit dem Reporting Tool verknüpfbar ist?


Ich hasse es dir das zu verderben, aber das Reporting Tool ist erneut tot. Ich werde Ende dieser Woche den Stecker ziehen.

 


 


 

Zitat von »tvdw (Xifon)«


Zitat von »PostalDude«

Was ist diesmal passiert?

Hackers sind passiert. Sie konnten das gesamte System aufgrund eines Design-Fehlers in MW3 austricksen.

 


 

....genauer wird er dann im nachfolgenden Statement:

 


 

Zitat von »tvdw (Xifon)«

Wie ich bereits sagte, es ist ein Bug in MW3 mit dem ein Hacker den PC des Reporters vorgaukeln konnte, dass er jemand anderes ist. Es ist wie eine Namensänderung, nur dass es tatsächlich die Steam ID betrifft. Deshalb hat der Spiel-Client absolut keine Ahnung wer der Spieler war und hat falsche Daten aufgezeichnet. Durch die Ausnutzung dieses Bugs konnten Hacker bestimmte Spieler in den Fokus des Tools rücken, und wir haben das entdeckt bevor es zu einem ernsthaften Problem wurde.

Da die Reports damit nicht mehr vertrauenswürdig waren (ID's konnten gefälscht werden), blieb nichts anderes übrig als das gesamte System zu stoppen.

tl;dr: Hacker haben es geschafft andere vorzuschieben, weil MW3's Sicherheitssystem schei**e ist. Nicht mein Fehler.

 


 

Abschließend konnte Xifon sich einen verbalen Seitenhieb in Richtung des Entwicklers nicht verkneifen:

 


 

Zitat von »tvdw (Xifon)«


Zitat von »Markers«

Wird IW das fixen?

Es ist unwahrscheinlich, aber wenn du IW fragst, werden sie dir sagen dass sie es untersuchen.
 


 

Somit ist das Tool zum Scheitern verurteilt und den PC'lern sind erneut die Hände gebunden, Cheater und Hacker im Spiel zu melden. Dass der alleinige Anti-Cheat-Schutz VAC in Modern Warfare 3 quasi nutzlos ist, dürfte mittlerweile auch der letzte Spieler gemerkt haben.

Dies betrifft aber nicht nur das Reporting Tool - auch der Support von Xifon's Admin-Tools MW2sa und MW3sa werden ab sofort eingestellt. Ein sichtlich frustrierter Xifon beschreibt auf seiner Homepage die Ursachen für seine Aufgabe - und gibt auch der Community eine Teilschuld an der Misere:

 


 

Zitat

Kein MW2sa, MW3sa oder MW3sart mehr.

Ja, ich beende [die Projekte] MW2sa und MW3sa, und MW3sart war sowieso schon tot. Ich mach's kurz: zuviele Rumheuler, zu viele persönliche Angriffe gegen mich und meine Familie und zuviele Leute, die lieber 10 Hacker im Spiel haben als eine einzelne Person, die Akimbo-Benutzer kickt. Und vergessen wir auch nicht all jene die denken, andere zu beschimpfen tue nicht weh.

Egal, macht was ihr wollt. MW2sa und MW3sa sind mit sofortiger Wirkung unbrauchbar und ich werde ein anderes Spiel spielen. Ich werde IW's Job nicht mehr machen.

Tschüss!
Xifon

 


 

Damit ist ein weiteres engagiertes Mitglied der Community nicht nur an einem trägen Entwickler, sondern auch an dem mittlerweile leider üblichen harschen Umgang im Netz gescheitert. Auch wenn Xifon's Entscheidung nachvollziehbar ist, dürfte es dennoch ein weiterer schwerer Schlag für die PC-Fraktion sein, die mit seinem Tool immerhin einen Hauch von Chance gegen die Spielverderber im IW.net an die Hand bekommen hatten. Aber was nutzt es, wenn es von Seiten der Entwickler immer nur Worte, aber keine Taten gibt?

Link: CallofDutySeries

Kommentare: 1
Seite [1]
SectoR

16.05.2015

Ort: -
Beiträge: 150
# 1 - 21.07.2012 um 15:20 Uhr

hey wer hätte das gedacht ? also ich muss sagen das ich total überrascht bin *ironie*
gut das wir mit mw3 sowieso aufgehört haben ..... back to cod 4

Bitte Login benutzen, um Kommentare zu schreiben.